THE WORLD-CULTURAL-HERITAGE

Willkommen & Most Welcome

Atmosphäre (netsempress.net)

READING MATERIAL & HAND TOOLS ON THE GO

A Bad Atmosphere At The End Of The Time.......

Xenophobia, hatred, terrorism, wars, abortions, environmental disasters, illnesses, misery, famines, migrations, destruction of the families and a lot more...............….

                                                                                            

LESEMATERIAL &  HANDWERKZEUG FÜR UNTERWEGS

Willkommen & Most Welcome

Eine schlechte Atmosphäre am Ende der Zeit.......

Fremdenfeindlichkeit, Hass, Terrorismus, Kriege, Abtreibungen, Umweltkatastrophen, Krankheiten, Elend, Hungersnöte, Völkerwanderungen, Zerstörung der Familien und vieles, vieles mehr...................


Vereinfachtes und lustiges Schreiben

Ursula Sabisch, Kaiserin, Am Ährenfeld 15, 23564 Lübeck, Germany

An die Weltbevölkerung

CO/

An die Geistlichkeit

Aller Herrenländer und Kulturen

Weltweit CC/

 


Lübeck, 28. April 2022

 

Vereinfachtes und lustiges Schreiben auf das Niveau der sogenannten Mächtigen dieser Welt zugeschnitten, da der Ernst der Situation kaum erfassbar ist!

Please let this document be translated in many languages and be handed over to the corresponding people! The free English translation you may find here!

 

Meine lieben Kinderlein aus dem Kindergarten, meine lieben großen Jungen, meine lieben Mädels,

heute muss die Mama wirklich böse werden, denn wo kommen wir dahin, wenn jeder mit seinem großen Nachbarn das Streiten anfangen würde und dann auch noch mit Waffen auf den Nachbarn losgeht?

Wenn die Mama mit einem Gewehr auf jeden ihrer teilweise sehr gefährlichen Nachbarn losgegangen wäre, dann hätte man die Mama ins Gefängnis geworfen!

So kann sich kaum jemand die Nachbarn aussuchen und muss sich mit der Situation arrangieren, in welche jedes einzelne Menschenkind geraten kann.

Und nun muss die Mama schimpfen, weil die Kinder nicht gehorchen können und mit gefährlichen Spielzeugen Krieg spielen wollen, denn der Papa muss das Spielzeug am Ende bezahlen und wird der Mama das Haushaltsgeld kürzen müssen und ihr Taschengeld wird er ihr streichen, wenn sie nicht seine Kinder vernünftig erziehen kann.

Dann kann sich die Mama nichts mehr kaufen, auch keine schönen Sachen, damit es ihr wieder besser geht.

Dann muss die Mama auch noch aufpassen, dass kein ungezogenes Kind in dem Kriegsspiel heimlich mitspielen will, damit die anderen Kinder die gefährlichen Atom-Spielzeuge aus dem Schrank holen werden und das ungezogene Kindergartenkind als ein großes Kind angesehen werden wird, obwohl es ganz gemeingefährlich und schlecht erzogen ist.

Deswegen werden jetzt die lieben Kinderlein ihre Zimmer aufräumen und besonders das ganz gefährliche Atom-Spielzeug ordentlich in die Schränke einsortieren, damit der strenge Papa, wenn er seine Heerscharen aus dem ganz gefährlichen Krieg nach Hause schicken wird und am Ende selbst zurückkommt, sich auf seine großen Jungen und Mädels verlassen kann, die IHM mit ihrem Spielzeug, dass der Papa ihnen auf seine Kosten finanziert hat, den Rückzug für seine Heerscharen und für sich ermöglichen oder erleichtern werden.

Auch die Mama muss dem Papa entgegengehen, damit er sicher nach Hause kommen kann, sonst wird er sicherlich sehr enttäuscht von der Mama und seinen großen Jungs und Mädels sein!

Nun muss die Mama aber für die großen Stützpfeiler sorgen, damit das Haus nicht zusammenbricht, weil das Dach schon beschädigt ist und dazu braucht die Mama Geld, weil sie nach Moskau reisen muss, um sich für die Sicherheit des Hauses kümmern zu können.

Deswegen werden nun die Kinderlein das Sparschwein schlachten, in das die Mama jeden Monat pünktlich zum 1. des Monats Jahr für Jahr die Mietzahlungen hinein geworden hat, damit die lieben Kinderlein unbeschwert aufwachsen konnten und genügend Zeit hatten, sich gesund zu entwickeln, um erwachsen werden zu können.

Doch leider fällt den lieben Kinderlein das Gehorchen sehr schwer und so hat die Mama dem Papa Bericht erstattet und ihn um die eine mögliche Hilfe gebeten, die eine autoritäre Erziehung ermöglicht und verlangt, weil sie auch so gerne ihr Taschengeld haben möchte, dass sie sich trotz solch ungezogener Kinder schwer verdienen konnte.

Leider können die lieben Kinderlein noch nicht einmal heute gerecht teilen und wollen ihre Geschwister in Afrika verhungern lassen und wollen die Kriege auf der Welt nicht beenden, obwohl die Mama immer wieder die Kinder eindringlich zum Teilen aufgerufen und eindringlich ermahnt hat und den Kindern verboten hat, mit Waffen zu spielen, weil man dann, wenn man groß ist, zu leichtfertig einen Menschen mit einer Waffe töten könnte.

Nun hofft die Mama, dass die geballte Ladung der Kinderkrankheiten aus dem Kindergarten kommend nicht noch einmal als CORONA-Pandemie ausbrechen wird, weil die Kinder nicht selbstständig den Raubbau der Erde beenden wollen und auch die Umwelt nicht schützen wollen, indem sie meinen Großen den Gehorsam verweigern.

Denn wenn die Mama sich viele Zimmer des Hauses ansehen und sich kümmern muss, dann muss die Mama sich auf ihre Großen verlassen können, weil der Papa noch im extrem gefährlichen Kriegsgebiet ist und auch zusätzlich für alle seiner Kindergartenkinder kämpfen muss, ganz genauso auch für jedes seiner dunkelhäutigen oder andersfarbigen Kinder!

Nun wartet die Mama auf das Geld aus dem Sparschwein und auf ein Visum für Moskau, damit sie zuerst die Stützpfeiler für das Dach besorgen kann, und sie wartet darauf, dass ihre Großen auf die Erde und auf die gefährlichen Spielzeuge aller Kinder aufpassen werden, damit kein dummes Kind einen großen Schaden anrichten kann.

Die Mama kann sehr böse werden und verlangt von jedem ihrer finanziell überreichen Kinder, dass diese sich um ihre Brüder und Schwestern in Afrika, besonders in Mali oder Afghanistan oder im Jemen oder in Madagaskar oder auch in der Ukraine besonders gut kümmern werden und die finanzielle Situation durch das Tragen der Verantwortung für diese oder andere Völker übernehmen werden.

=================================================================================================

Leider sieht sich meine Person veranlasst, solch einen Briefstil anzuwenden, denn irgendwann sind diese dummen Kindergartenspiele durch die Schauspielerei aller Beteiligten selbst meiner Person zu viel, besonders dann, wenn die gefährliche Situation gegen meine Lieben missbraucht wird!

Mit den besten Wünschen für eine schnelle Genesung,

Ursula Sabisch

Kaiserin

www.ursulasabisch.netsempress.net


PS: Das Geld wird meine Person auch den Großen einteilen, weil meine Person des Nachts noch heute unter sehr merkwürdigen oder gefährlichen Bedingungen beispielsweise auch kaum Luft zum Atmen durch andere Stoffe (Zement-Pulver?) in ihrem Zimmer hat, und somit bekommt nur einer der Großen mehr Geld wie bereits angeordnet, aber alle anderen, auch der ganz Große, bekommen sehr viel weniger Geld wie bisher zugelassen!


Menü